24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Punktesystem

Weinbewertungen werden nach einer Vielzahl von Verfahren durchgeführt, auch die Vergabe von Punkten zählt dazu. Dabei wird die Qualität bewertet und nach einer bestimmten Norm beurteilt. Das Punktesystem beinhaltet vorweg definierte Kriterien und wird mit unterschiedlichen Punktzahlen gehandhabt. Bei einem 20-Punkte-System gilt der Wein ab 10 Punkten fehlerfrei und bei einem 100-Punkte-System ab 70 Punkten. Zu den am häufigsten angewendeten Bewertungssystemen für Wein zählt das DLG 5-Punkte-Schema der Deutsche-Landwirtschafts-Gesellschaft. Es wird bei Bundeswein-Prämierungen für Wein und Sekt der Qualitätsstufe QbA sowie bei der DLG-Raritäten-Trophy eingesetzt.

Das internationale 20-Punkte-Schema ist in Europa weit verbreitet, aber nicht immer in der gleichen Gestaltungsform üblich. Hierbei erfolgt die Bewertung anhand von Aussehen, Farbe und Klarheit mit maximal 2 Punkten, Geruch mit maximal 6 Punkten, Geschmack mit maximal 8 Punkten und Gesamteindruck mit maximal 4 Punkten. Das internationale 100-Punkte-Schema wurde durch den berühmten Weinverkoster Robert Parker jr. Bekannt und ist in Übersee und vor allem dort in Nordamerika üblich und anerkannt. Wein-Wettbewerbe oder Wein-Messen sind für Produzenten, Händler und Konsumenten wichtige Anlässe, um Wein zu verkosten, zu beurteilen und zu bewerten, kennenlernen und vergleichen zu können. Es gibt viele offizielle und private Events, wie zum Beispiel die Challenge International du Vin oder die Chardonnay du Monde.

provinz