24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Premier Cru

Unter Premier Cru wird im französischen Weinbau das Erste Gewächs verstanden, ein Begriff, der eine Klasse von Appellationen in der jeweiligen Weinbauregion beschreibt. Das Wort Appellation kann mit kontrollierte Herkunftsbezeichnung übersetzt werden, bezieht sich aber nicht ausschließlich auf Wein, sondern auch auf andere landwirtschaftliche Erzeugnisse und wird ebenso auch in der Schweiz verwendet.

Jede der Appellationen umfasst alle eingestuften Weinlagen der entsprechenden Gemeinde, die meistens an der Route des Grands Crus liegen, die durch die Teilregionen Côte de Beaune und Côte de Nuits führt. An der Produktionsmenge des Burgunds sind die Premier Crus mit rund 10 % beteiligt. Auf dem Etikett der Flasche wird diese Kennzeichnung als Gemeindename, Premier Cru und eventuell noch der Name der Lage angegeben. Bislang wurden 562 Lagen in der Anbauregion Burgund als Premier Crus bezeichnet, sie liegen in 28 Gemeinden. Im Weinbaugebiet Bordeaux verfügen von vier subregionalen Klassifikationen drei über Premier Crus Status. Im Médoc ist Premier Cru bereits seit 1855 die höchste Stufe der zur Weltausstellung in Paris festgelegten Klassifikation der Grand Cru Classé-Weine. In Saint-Émilion wird die Qualität alle 10 Jahre neu bewertet, hier ist der Begriff Premier Cru in Premier Grand Cru Classé mit Classe A und B eingerichtet und in die Grand Cru Classé, der einfacheren Classé. In der Region Sauternes wird ebenfalls seit 1855 die Klassifikation der Süßweine von Barsac und Sauternes mit 2 Stufen vorgenommen. Darüber steht nur das Château d’Yquem als Premier Cru Classé Supérieur.

provinz