24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Schönen

Durch Schönen wird ebenso wie durch Filtration der Wein geklärt, stabilisiert und damit „verschönert“. Zur Trübung des Weins tragen physikalisch-chemische Ursachen oder Fehltöne bei. Eiweißstoffe, Gerbstoffe, Kristalle und Metalle sorgen neben den biologischen Trübungen durch Hefen und Bakterien für trüben Wein. Da beim Schönen keine mikroskopisch kleinen Teilchen entfernt werden können, muss er durch eine Filtration oder durch Zentrifugieren zusätzlich behandelt werden. Vereinfacht ausgedrückt, wird beim Schönen dem Wein Stoffe zugefügt, die die Trübstoffe durch chemische Reaktion binden und dann zu Boden sinken lassen.

Es gibt verschiedene Mittel zum Schönen von Wein. Dazu zählt die Blauschönung durch Eisen oder die Eiklarschönung, die vor allem bei Rotwein durchgeführt wird. Dabei wird der Gerbstoff gemindert und der Wein entsprechend milder. Wenn Eiweißpulver und nicht frisch geschlagener Eischnee verwendet wird, ist auch die Gefahr einer bakteriellen Belastung nicht mehr vorhanden. Durch Gelatine kann ebenfalls geschönt werden, auch sie wird zur Beseitigung zu hoher Gerbstoffanteile verwendet. Auch die Kupferschönung ist möglich, dazu wird Kupfersulfat verwendet, anschließend muss die Blauschönung erfolgen.

provinz