24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung

Wie trinkt man Eiswein?

Eiswein wird, wie der Name schon verrät, tatsächlich aus Eis-Trauben gewonnen, die bei mindestens -7 °C gelesen werden. Dafür müssen die Trauben bis in den Hochwinter am Rebstock hängen, wodurch der Ertrag stark sinkt und das Risiko eines Ernteausfalls erheblich steigt. Bei den Minusgraden kristallisiert das Wasser in den Beeren größtenteils. Da der Traubenzucker das nicht kristallisierte Wasser und die Fruchtsäuren bindet, entsteht so eine herrliche Aromen-Vielfalt, bei der sich Süße und Säure perfekt ergänzen. Der vermutlich allererste Eiswein Deutschlands wurde am im Februar 1830 von Trauben des Jahrgangs bei Bingen gelesen.

Die beste Temperatur für Eiswein liegt zwischen 10 - 12 °C. Ist der Wein zu kalt, kann er nicht mehr sein ganzes Aroma entfalten. Die Konsistenz des Eisweins ist recht dickflüssig, daher trinkt man ihn nur in kleinen Mengen und kleinen Gläsern. Seine fabelhafte Kombination aus Süße und Säure harmoniert hervorragend zu aromatische Käsesorten, Süßgebäck oder Solo als Aperitif.

Passende Artikel
Brogsitter Gau-Bickelheimer Saukopf Silvaner Eiswein Brogsitter Gau-Bickelheimer Saukopf Silvaner...
0.375 Liter (45,20 € / 1 Liter)
16,95 €
provinz