Back to top
Mo-So von 7-23 Uhr: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung

Welches Weinglas für welchen Wein? – Unterschiede bei Weingläsern

Manche sagen sogar, dass man für jede Rebsorte ein eigenes Glas benötigt, damit sich das Aroma bestmöglich entfaltet, doch was ist entscheidend beim Weinglas?

Generell lässt sich sagen, je bauchiger das Glas, desto mehr Kontakt hat der Wein mit der Umgebungsluft. Das lässt ihn – ähnlich wie beim Dekanter – mit dem Sauerstoff reagieren und kann besonders bei jungem Wein optimal wirken. Das Weinglas sollte sich im besten Fall nach oben verjüngen, sodass das Aroma im Glas bleibt und so der Wein intensiver schmeckt.

Braucht man unbedingt spezielle Gläser für jede Sorte oder gibt es auch ein Glas für alles?

Auch das gibt es! Das Universalglas für Weiß- und Rotwein. Dieses vereint die Vorteile von beiden Gläsern in einem. Es ist besonders für junge Weine geeignet. Einzelne Gläser für entsprechende Weinsorten, machen jedoch Sinn.

Wie sieht es mit Weißweingläsern aus?

Weißweine sind oft viel leichter als Rotweine. Daher eignet sich hier eher ein mittelgroßer, schmalerer Kelch. Er bündelt die fruchtigen Aromen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen: Chardonnay z.B. ist eine Rebsorte, die durchaus mehr Sauerstoff vertragen kann.

Gibt es Gläser für Schaumweine?

Sektflöten kennen wohl die Meisten. Die länglichen nach oben geformten Gläser sind typisch für den prickelnden Schaumwein. Sie verhindern, dass die Kohlensäure zu schnell verschwindet und binden diese länger im Glas. Auch die fruchtigen Aromen werden durch den länglichen Kelch gebündelt. Früher bevorzugte man eher Sektschalen. In diesen Schalen entfaltet sich das Aroma sehr schnell. Leider entflieht dadurch die Kohlesäure sehr zügig. In unserem Sortiment finden Sie daher Sektgläser, die beide Vorteile von Sektflöte und -Schalte miteinander kombiniert.

Und Roségläser?

Roséweine sind vergleichbar mit Weißweinen. Sie bevorzugen die gleiche Trinktemperatur und verhalten sich auch dem dekantieren gleich. Hier gilt je schmaler und kürzer der Kelch, desto besser.

Gibt es spezielle Rotweingläser?

Bei Rotweingläsern gilt folgendes zu beachten: Je gehaltvoller und intensiver der Wein, desto bauchiger das Glas. Besonders bei Weinen aus warmen bis heißem Klima empfiehlt sich ein Glas mit größerem Kelch.

Untenstehend im Beitrag finden Sie eine Zusammenstellung unserer Gläser. Der Artikelnamen verrät Ihnen für welche Sorte sich das Glas besonders eignet. Oder schauen Sie einfach HIER.

 

provinz