Back to top
Mo-So von 7-23 Uhr: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung

Was ist lieblicher und feinfruchtiger Wein?

Ein Wein wird als lieblich bzw. feinfruchtig bezeichnet, sobald er einen Restzuckergehalt von 18 - 45g hat. Alle Weine die über 45g Restzucker liegen, sind daher süße Weine. Der Begriff mild, bei Weinen, weist auf Weine mit einem Restzuckergehalt von über 45 g/l.

Lieblicher Weißwein wird aus gepresstem Traubenmost vergoren. Wichtig dabei ist, dass die Gärung rechtzeitig gestoppt wird, denn ansonsten reicht der Restzuckergehalt nicht aus, um den Wein als lieblich zu bezeichnen. Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass Weißwein lieber süß getrunken wird als Rotwein. Das liegt vor allem an der Säure, die ein Weißwein besitzt. Denn sie neutralisiert den Zucker und wirkt frisch. Süße Weine sind ürbigens tolle Begleiter für fruchtige Desserts.

Es gibt verschiedene Rebsorten, die man dazu verwenden kann einen lieblichen Wein herzustellen. Beliebt sind die verschiedensten Bukett-Rebsorten (Morio-Muskat, Huxel), aber auch ein Riesling oder Burgunder.

Hat ein lieblicher Wein weniger Alkohol?

Ein weiterer Fakt ist, dass liebliche Weine weniger Alkohol haben. Denn durch die Gärung, wird Zucker zu Alkohol umgewandelt. Stoppt man aber diesen Vorgang vorzeitig, um den Zuckergehalt zu erreichen der benötigt wird, so kann nicht genug Alkohol ausgebildet werden.

Passende Artikel
Conti Beretta Pinot Grigio Delle Venezie IGP Conti Beretta Pinot Grigio Delle Venezie IGP
0.75 Liter (7,99 € / 1 Liter)
5,99 €
Conti Beretta Merlot Delle Venezie IGP Conti Beretta Merlot Delle Venezie IGP
0.75 Liter (7,99 € / 1 Liter)
5,99 €
provinz