24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
Filter schließen
Filtern nach:

Rotwein aus Frankreich

Wer an Rotwein denkt, wird unwillkürlich auch an Frankreich denken. Frankreich verkörpert mit dem Bordeaux nicht nur das bekannteste Rotweinanbaugebiet, sondern gleichzeitig auch das größte zusammenhängende Anbaugebiet für Qualitätswein weltweit. Es wäre jedoch nicht richtig, französische Rotweine nur auf die Region des Bordeaux zu reduzieren. Auch in anderen Gebieten des Landes, wie zum Beispiel in der Côtes du Rhône, dem Burgund oder Languedoc wird schon lange erstklassiger Wein hergestellt. Vom einfachen Tafelwein, der in Frankreich ganz selbstverständlich dazugehört, bis zum erlesenen Tropfen, bietet das Land Rotwein in allen Qualitätskategorien an, die hier in vier genau definierte Klassen eingeteilt wurden.

Unerreichte Qualität und Klasse - der Rotwein aus Frankreich

Französische Rotweine ruhen auf der Erfahrung von mehr als zweitausend Jahren Weinanbau. Nachdem der Wein durch die Züchtung winterharter Reben nicht mehr ausschließlich in warmen Gefilden wie im Mittelmeerraum angebaut wurde, wuchsen Rebsorten in der gesamten Region des Bordeaux. Die Römer waren an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt, das heutige Bordeaux war als Burdigala die Hauptstadt der Provinz Aquitanien. Im Mittelalter legten vor allem Bischöfe und andere wichtige Persönlichkeiten Wert darauf, dass in ihrer Umgebung viel Rotwein angebaut wurde. Dadurch konnte bereits zu dieser Zeit Wein bis nach England exportiert werden. Bei dieser langen Tradition und der jahrhundertelangen Erfahrung ist es nicht verwunderlich, dass heute eine unerreichte Qualität und Klasse bei den französischen Rotweinen zu finden ist. Weine in der Qualität Vin Délimite de Qualité Supérieure (VDQS), die nicht in allen Anbaugebieten wachsen, haben einen Anteil von 2% am Gesamtvolumen. Die höchste Qualitätsstufe ist die Appellation d’Origine Crontrôlée (A.O.C.), die Wein nicht nur nach den Erzeugungskriterien beurteilt. Auch die Lagerung, die Analyse und sogar die Verkostung des Weins werden in diesen Richtlinien genau festgelegt.

Angebot französischer Rotweine auf brogsitter.de

Zu den Angeboten für französische Rotweine gehören die verschiedenen Rebsorten, die in den Regionen Bordeaux, Côtes du Rhône, Languedoc und Limoux heranreifen und gekeltert werden. Die beliebten Weine aus dem Bordeaux stammen von Châteaus, die ihren facettenreichen Wein größtenteils als Grand Cru anbieten. Das ist ein ebenso aussagekräftiges Indiz für Qualität wie die Bezeichnung A.O.C. Auch ein „Cru Bourgeois“ ist ein aromatischer und edler Wein, der der Qualität des Gran-Cru nicht unbedingt mit großem Abstand folgt. Die Vielfalt im Angebot der französischen Rotweine sorgt dafür, dass Sie vom Merlot aus dem Burgund bis zum edlen Tropfen, wie dem Château Haut-Marbuzet Grand Vin de Bordeaux einen Rotwein nach Ihren persönlichen Vorlieben finden können.

Wer an Rotwein denkt, wird unwillkürlich auch an Frankreich denken. Frankreich verkörpert mit dem Bordeaux nicht nur das bekannteste Rotweinanbaugebiet, sondern gleichzeitig auch das größte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rotwein aus Frankreich

Wer an Rotwein denkt, wird unwillkürlich auch an Frankreich denken. Frankreich verkörpert mit dem Bordeaux nicht nur das bekannteste Rotweinanbaugebiet, sondern gleichzeitig auch das größte zusammenhängende Anbaugebiet für Qualitätswein weltweit. Es wäre jedoch nicht richtig, französische Rotweine nur auf die Region des Bordeaux zu reduzieren. Auch in anderen Gebieten des Landes, wie zum Beispiel in der Côtes du Rhône, dem Burgund oder Languedoc wird schon lange erstklassiger Wein hergestellt. Vom einfachen Tafelwein, der in Frankreich ganz selbstverständlich dazugehört, bis zum erlesenen Tropfen, bietet das Land Rotwein in allen Qualitätskategorien an, die hier in vier genau definierte Klassen eingeteilt wurden.

Unerreichte Qualität und Klasse - der Rotwein aus Frankreich

Französische Rotweine ruhen auf der Erfahrung von mehr als zweitausend Jahren Weinanbau. Nachdem der Wein durch die Züchtung winterharter Reben nicht mehr ausschließlich in warmen Gefilden wie im Mittelmeerraum angebaut wurde, wuchsen Rebsorten in der gesamten Region des Bordeaux. Die Römer waren an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt, das heutige Bordeaux war als Burdigala die Hauptstadt der Provinz Aquitanien. Im Mittelalter legten vor allem Bischöfe und andere wichtige Persönlichkeiten Wert darauf, dass in ihrer Umgebung viel Rotwein angebaut wurde. Dadurch konnte bereits zu dieser Zeit Wein bis nach England exportiert werden. Bei dieser langen Tradition und der jahrhundertelangen Erfahrung ist es nicht verwunderlich, dass heute eine unerreichte Qualität und Klasse bei den französischen Rotweinen zu finden ist. Weine in der Qualität Vin Délimite de Qualité Supérieure (VDQS), die nicht in allen Anbaugebieten wachsen, haben einen Anteil von 2% am Gesamtvolumen. Die höchste Qualitätsstufe ist die Appellation d’Origine Crontrôlée (A.O.C.), die Wein nicht nur nach den Erzeugungskriterien beurteilt. Auch die Lagerung, die Analyse und sogar die Verkostung des Weins werden in diesen Richtlinien genau festgelegt.

Angebot französischer Rotweine auf brogsitter.de

Zu den Angeboten für französische Rotweine gehören die verschiedenen Rebsorten, die in den Regionen Bordeaux, Côtes du Rhône, Languedoc und Limoux heranreifen und gekeltert werden. Die beliebten Weine aus dem Bordeaux stammen von Châteaus, die ihren facettenreichen Wein größtenteils als Grand Cru anbieten. Das ist ein ebenso aussagekräftiges Indiz für Qualität wie die Bezeichnung A.O.C. Auch ein „Cru Bourgeois“ ist ein aromatischer und edler Wein, der der Qualität des Gran-Cru nicht unbedingt mit großem Abstand folgt. Die Vielfalt im Angebot der französischen Rotweine sorgt dafür, dass Sie vom Merlot aus dem Burgund bis zum edlen Tropfen, wie dem Château Haut-Marbuzet Grand Vin de Bordeaux einen Rotwein nach Ihren persönlichen Vorlieben finden können.

provinz