24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
Filter schließen
Filtern nach:

Eine der edelsten Rebsorten: Syrah und Shiraz online kaufen

Wenn es um die besten Weine der Welt geht, dann darf eine Rebsorte nicht fehlen: Syrah oder auch Shiraz genannt. Kaum eine andere Traube ist so wandlungsfähig und bringt solch charaktervolle Weine hervor. In unserem Shop können Sie Syrah- und Shiraz-Weine online kaufen, die Sie auf eine spannende Geschmacksreise in die Welt der Rotweine mitnehmen.

Syrah-Fakten auf einen Blick

  • Weinart: Rotwein und Roséwein
  • Herkunft: Frankreich (Nordrhône)
  • Anbaugebiete: hauptsächlich Frankreich und Australien; auch Spanien, Argentinien, Südafrika, USA, Italien und Chile
  • Geschmack: vollmundig und körperreich mit viel Struktur; Aromen von Veilchen, dunklen Beeren, Trüffel, Schokolade, Pfeffer, Lakritze, Tabak, Menthol
  • Trinktemperatur: 16 bis 18 Grad
  • Alkoholgehalt: hoch

Woher stammt der Syrah?

Die Syrah-Rebe ist eine Kreuzung zwischen der weißen Rebsorte Mondeuse Blanche und der roten Dureza und hat ihren Ursprung aller Wahrscheinlichkeit nach an der Nordrhône. Es besteht vermutlich eine Verwandtschaft mit der Pinot-Noir-Rebe.

Die Rebsorten Syrah und Shiraz sind genetisch identisch, unterscheiden sich nur im Anbaugebiet und die daraus gekelterten Weine im Weinstil.

Wo wird der Syrah angebaut?

Syrah erlebte in den letzten Jahrzehnten einen Boom: Die Rebsorte beanspruchte im Jahr 2010 knapp 190.000 Hektar Rebfläche für sich – seit Beginn der Neunzigerjahre hat sich die Zahl verfünffacht. Weltweit ist die Rebsorte auf Rang sechs.

Frankreich hat mit rund 67.000 Hektar die größte Anbaufläche weltweit, gefolgt von Australien mit knapp 43.000 Hektar. Spanien, Argentinien und Südafrika bewegen sich ebenfalls noch im fünfstelligen Hektarbereich. (Stand 2010)

Gibt es einen Unterschied zwischen Syrah und Shiraz?

Die Reben unter den Namen Syrah und Shiraz sind genetisch identisch, die Weine unterscheiden sich allerdings in mancherlei Hinsicht. So machen zum Beispiel die Anbaugebiete den Unterschied aus: Während die Syrah-Rebe hauptsächlich in Europa angebaut wird, kommt der Shiraz-Wein in der Regel aus Australien. In Südeuropa, Amerika und Südafrika kommen beide Namen vor.

Der wohl bedeutendste Unterschied liegt im Weinstil der Winzer: auf der einen Seite der französische Syrah-, auf der anderen der australische Shiraz-Stil. Der mildere, weichere Shiraz ist eher fruchtbetont und mehr für Einsteiger geeignet. Herausfordernde Charakterweine für aufgeschlossene Gourmets sind eher beim französischen Pendant zu finden – der Syrah ist der elegantere und würzigere der beiden.

Wie schmeckt der Syrah/Shiraz?

Der Wein ist vollmundig und körperreich mit viel Struktur. Aromen von Veilchen, dunklen Beeren, Trüffel, Schokolade, Pfeffer, Lakritze, Tabak, Menthol sind typisch für den Wein. Der Shiraz ist mild, weich und fruchtbetont. Der Syrah ist elegant und würzig. Darüber hinaus hat der Shiraz einen höheren Alkoholgehalt als der Syrah.

Zu welchen Speisen passt der Syrah?

Wenn Schmorbraten, Entrecôte, Lamm, Wild oder andere deftige Fleischgerichte auf den Tisch kommen, ist der Syrah der perfekte Begleiter. Aber auch Edelschimmelkäse und kräftige vegetarische Speisen wie Zwiebelsuppe, Käsespätzle oder Quiche werden dem Wein gerecht.

Unser Tipp: Probieren Sie den Syrah zu einem scharfen mexikanischen Menü!

Syrah, Shiraz und andere Weine online bestellen

Kennen Sie schon die große Auswahl an Rotweinen in unserem Onlineshop? Vielleicht probieren Sie auch einen unserer exzellenten Roséweine.

Wenn es um die besten Weine der Welt geht, dann darf eine Rebsorte nicht fehlen: Syrah oder auch Shiraz genannt. Kaum eine andere Traube ist so wandlungsfähig und bringt solch charaktervolle Weine... mehr erfahren »
Fenster schließen
Eine der edelsten Rebsorten: Syrah und Shiraz online kaufen

Wenn es um die besten Weine der Welt geht, dann darf eine Rebsorte nicht fehlen: Syrah oder auch Shiraz genannt. Kaum eine andere Traube ist so wandlungsfähig und bringt solch charaktervolle Weine hervor. In unserem Shop können Sie Syrah- und Shiraz-Weine online kaufen, die Sie auf eine spannende Geschmacksreise in die Welt der Rotweine mitnehmen.

Syrah-Fakten auf einen Blick

  • Weinart: Rotwein und Roséwein
  • Herkunft: Frankreich (Nordrhône)
  • Anbaugebiete: hauptsächlich Frankreich und Australien; auch Spanien, Argentinien, Südafrika, USA, Italien und Chile
  • Geschmack: vollmundig und körperreich mit viel Struktur; Aromen von Veilchen, dunklen Beeren, Trüffel, Schokolade, Pfeffer, Lakritze, Tabak, Menthol
  • Trinktemperatur: 16 bis 18 Grad
  • Alkoholgehalt: hoch

Woher stammt der Syrah?

Die Syrah-Rebe ist eine Kreuzung zwischen der weißen Rebsorte Mondeuse Blanche und der roten Dureza und hat ihren Ursprung aller Wahrscheinlichkeit nach an der Nordrhône. Es besteht vermutlich eine Verwandtschaft mit der Pinot-Noir-Rebe.

Die Rebsorten Syrah und Shiraz sind genetisch identisch, unterscheiden sich nur im Anbaugebiet und die daraus gekelterten Weine im Weinstil.

Wo wird der Syrah angebaut?

Syrah erlebte in den letzten Jahrzehnten einen Boom: Die Rebsorte beanspruchte im Jahr 2010 knapp 190.000 Hektar Rebfläche für sich – seit Beginn der Neunzigerjahre hat sich die Zahl verfünffacht. Weltweit ist die Rebsorte auf Rang sechs.

Frankreich hat mit rund 67.000 Hektar die größte Anbaufläche weltweit, gefolgt von Australien mit knapp 43.000 Hektar. Spanien, Argentinien und Südafrika bewegen sich ebenfalls noch im fünfstelligen Hektarbereich. (Stand 2010)

Gibt es einen Unterschied zwischen Syrah und Shiraz?

Die Reben unter den Namen Syrah und Shiraz sind genetisch identisch, die Weine unterscheiden sich allerdings in mancherlei Hinsicht. So machen zum Beispiel die Anbaugebiete den Unterschied aus: Während die Syrah-Rebe hauptsächlich in Europa angebaut wird, kommt der Shiraz-Wein in der Regel aus Australien. In Südeuropa, Amerika und Südafrika kommen beide Namen vor.

Der wohl bedeutendste Unterschied liegt im Weinstil der Winzer: auf der einen Seite der französische Syrah-, auf der anderen der australische Shiraz-Stil. Der mildere, weichere Shiraz ist eher fruchtbetont und mehr für Einsteiger geeignet. Herausfordernde Charakterweine für aufgeschlossene Gourmets sind eher beim französischen Pendant zu finden – der Syrah ist der elegantere und würzigere der beiden.

Wie schmeckt der Syrah/Shiraz?

Der Wein ist vollmundig und körperreich mit viel Struktur. Aromen von Veilchen, dunklen Beeren, Trüffel, Schokolade, Pfeffer, Lakritze, Tabak, Menthol sind typisch für den Wein. Der Shiraz ist mild, weich und fruchtbetont. Der Syrah ist elegant und würzig. Darüber hinaus hat der Shiraz einen höheren Alkoholgehalt als der Syrah.

Zu welchen Speisen passt der Syrah?

Wenn Schmorbraten, Entrecôte, Lamm, Wild oder andere deftige Fleischgerichte auf den Tisch kommen, ist der Syrah der perfekte Begleiter. Aber auch Edelschimmelkäse und kräftige vegetarische Speisen wie Zwiebelsuppe, Käsespätzle oder Quiche werden dem Wein gerecht.

Unser Tipp: Probieren Sie den Syrah zu einem scharfen mexikanischen Menü!

Syrah, Shiraz und andere Weine online bestellen

Kennen Sie schon die große Auswahl an Rotweinen in unserem Onlineshop? Vielleicht probieren Sie auch einen unserer exzellenten Roséweine.

provinz