24h Beratung: +49 (0)2225 / 918 111 Kauf auf Rechnung Schnelle Lieferung
Filter schließen
Filtern nach:

Pinot Noir oder Spätburgunder: Kaufen Sie hier den König der Rotweine

Sie gilt als die älteste und bekannteste Rebsorte – und ist zugleich eine der anspruchsvollsten. Sie heißt Pinot Noir, in Deutschland hört sie auf den Namen Spätburgunder: Aus ihr entsteht der König der Rotweine. In unserem Onlineshop können Sie hervorragende Spätburgunder und Pinot Noirs kaufen. Lassen Sie sich verführen vom Verwandlungskünstler, der Sie jedes Mal aufs Neue überraschen wird.

Pinot-Noir-Fakten auf einen Blick

  • Weinart: Rotwein, Roséwein, Blanc de Noirs, Schaumwein
  • Herkunft: Frankreich und Schweiz
  • Anbaugebiete: hauptsächlich Frankreich, USA und Deutschland
  • Geschmack: sinnlich und seidig mit Aromen von Erdbeere, Brombeere, Kirsche, Pflaume und Schwarzer Johannisbeere; aus dem Barriquefass auch Noten von Vanille und Zimt
  • Trinktemperatur: 14 bis 17 Grad
  • Alkoholgehalt: mittel

Woher stammt der Pinot Noir?

Vermutlich hat die Pinot-Noir-Rebe bereits eine zweitausendjährige Geschichte. Ihre Heimat ist wahrscheinlich das Gebiet zwischen dem Genfer See in der Schweiz und dem französischen Rhônetal. Ob die Rebe eine Kreuzung aus Schwarzriesling und Traminer ist oder direkt von Wildreben abstammt, ist nicht abschließend geklärt.

Wo wird der Pinot Noir / Spätburgunder angebaut?

Die Rebsorte Pinot Noir hat mit rund 30.000 Hektar die mit Abstand größte Anbaufläche in Frankreich, größtenteils in Burgund an der Côte-d’or. Die USA folgen mit knapp 17.000 Hektar, auf deutschem Boden wächst der Spätburgunder auf etwa 12.000 Hektar. In Moldawien, Italien, Neuseeland, Australien und der Schweiz nimmt die Rebe jeweils 6.500 bis 4.400 Hektar ein. (Stand 2010)

Die besten Pinot-Noir-Weine entstehen in kühlen und gemäßigten Anbaugebieten. Die empfindliche und anspruchsvolle Rebe mag kalksteinhaltige, fruchtbare Böden mit einer guten Drainage. Ist es zu warm, sollte die Auslese früh stattfinden – darunter leidet jedoch das Aroma. Ist es hingegen zu kalt, reifen die Trauben nicht aus.

Bei uns können Sie exzellente Spätburgunder und Pinot Noirs aus verschiedenen Ländern kaufen – beispielsweise aus Frankreich, Deutschland oder den USA.

Was hat der Pinot Noir mit Champagner zu tun?

Für Champagner werden fast ausschließlich drei Rebsorten verwendet: die roten Pinot Noir und Pinot Meunier, auch Schwarzriesling genannt, und die weiße Sorte Chardonnay. Pinot Noir macht knapp 40 Prozent der Rebfläche in der Champagne aus und verleiht dem Champagner Fülle und Ausdrucksstärke.

Doch auch andere hervorragende Schaumweine entstehen aus der Pinot-Noir-Rebe. Bei uns können Sie beispielsweise exzellenten Pinot-Noir-Sekt aus dem Hause Brogsitter kaufen.

Wie schmeckt der Pinot Noir / Spätburgunder?

Den typischen Pinot-Noir-Geschmack gibt es nicht – er hängt stark vom Terroir ab, also den Umgebungsfaktoren wie Boden oder Klima. Häufig hat der Spätburgunder ein verführerisches Bouquet. Er schmeckt elegant und seidig mit fruchtigen Aromen von Erdbeere, Brombeere, Kirsche, Pflaume und Schwarzer Johannisbeere mit Nuancen von Mandeln. Pinot-Noir-Weine aus dem Barriquefass weisen Noten von Vanille und Zimt auf. Der Pinot Noir ist ein gerbstoffarmer Wein, der sich im Glas rostrot präsentiert.

Zu welchen Speisen passt der Pinot Noir / Spätburgunder?

Der Pinot Noir beziehungsweise Spätburgunder ist ein vielseitiger Speisebegleiter. Er schmeckt hervorragend zu Braten und Wild, aber auch zu Geflügelgerichten und vegetarischen Speisen, beispielsweise mit Pilzen. Zu Ziegenkäse, Brie, Camembert oder Gruyère passt der Pinot Noir ebenfalls bestens.

Unser Tipp: Probieren Sie Milchschokolade und weiße Schokolade zu einem Glas Pinot Noir!

Spätburgunder / Pinot Noir und andere Weine online bestellen

Sie möchten auch andere Rotweine probieren? In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl – hier ist für jeden Wein-Gaumen etwas dabei. Für festliche Anlässe empfehlen wir unsere prickelnden Weine.

Sie gilt als die älteste und bekannteste Rebsorte – und ist zugleich eine der anspruchsvollsten. Sie heißt Pinot Noir, in Deutschland hört sie auf den Namen Spätburgunder: Aus ihr entsteht der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pinot Noir oder Spätburgunder: Kaufen Sie hier den König der Rotweine

Sie gilt als die älteste und bekannteste Rebsorte – und ist zugleich eine der anspruchsvollsten. Sie heißt Pinot Noir, in Deutschland hört sie auf den Namen Spätburgunder: Aus ihr entsteht der König der Rotweine. In unserem Onlineshop können Sie hervorragende Spätburgunder und Pinot Noirs kaufen. Lassen Sie sich verführen vom Verwandlungskünstler, der Sie jedes Mal aufs Neue überraschen wird.

Pinot-Noir-Fakten auf einen Blick

  • Weinart: Rotwein, Roséwein, Blanc de Noirs, Schaumwein
  • Herkunft: Frankreich und Schweiz
  • Anbaugebiete: hauptsächlich Frankreich, USA und Deutschland
  • Geschmack: sinnlich und seidig mit Aromen von Erdbeere, Brombeere, Kirsche, Pflaume und Schwarzer Johannisbeere; aus dem Barriquefass auch Noten von Vanille und Zimt
  • Trinktemperatur: 14 bis 17 Grad
  • Alkoholgehalt: mittel

Woher stammt der Pinot Noir?

Vermutlich hat die Pinot-Noir-Rebe bereits eine zweitausendjährige Geschichte. Ihre Heimat ist wahrscheinlich das Gebiet zwischen dem Genfer See in der Schweiz und dem französischen Rhônetal. Ob die Rebe eine Kreuzung aus Schwarzriesling und Traminer ist oder direkt von Wildreben abstammt, ist nicht abschließend geklärt.

Wo wird der Pinot Noir / Spätburgunder angebaut?

Die Rebsorte Pinot Noir hat mit rund 30.000 Hektar die mit Abstand größte Anbaufläche in Frankreich, größtenteils in Burgund an der Côte-d’or. Die USA folgen mit knapp 17.000 Hektar, auf deutschem Boden wächst der Spätburgunder auf etwa 12.000 Hektar. In Moldawien, Italien, Neuseeland, Australien und der Schweiz nimmt die Rebe jeweils 6.500 bis 4.400 Hektar ein. (Stand 2010)

Die besten Pinot-Noir-Weine entstehen in kühlen und gemäßigten Anbaugebieten. Die empfindliche und anspruchsvolle Rebe mag kalksteinhaltige, fruchtbare Böden mit einer guten Drainage. Ist es zu warm, sollte die Auslese früh stattfinden – darunter leidet jedoch das Aroma. Ist es hingegen zu kalt, reifen die Trauben nicht aus.

Bei uns können Sie exzellente Spätburgunder und Pinot Noirs aus verschiedenen Ländern kaufen – beispielsweise aus Frankreich, Deutschland oder den USA.

Was hat der Pinot Noir mit Champagner zu tun?

Für Champagner werden fast ausschließlich drei Rebsorten verwendet: die roten Pinot Noir und Pinot Meunier, auch Schwarzriesling genannt, und die weiße Sorte Chardonnay. Pinot Noir macht knapp 40 Prozent der Rebfläche in der Champagne aus und verleiht dem Champagner Fülle und Ausdrucksstärke.

Doch auch andere hervorragende Schaumweine entstehen aus der Pinot-Noir-Rebe. Bei uns können Sie beispielsweise exzellenten Pinot-Noir-Sekt aus dem Hause Brogsitter kaufen.

Wie schmeckt der Pinot Noir / Spätburgunder?

Den typischen Pinot-Noir-Geschmack gibt es nicht – er hängt stark vom Terroir ab, also den Umgebungsfaktoren wie Boden oder Klima. Häufig hat der Spätburgunder ein verführerisches Bouquet. Er schmeckt elegant und seidig mit fruchtigen Aromen von Erdbeere, Brombeere, Kirsche, Pflaume und Schwarzer Johannisbeere mit Nuancen von Mandeln. Pinot-Noir-Weine aus dem Barriquefass weisen Noten von Vanille und Zimt auf. Der Pinot Noir ist ein gerbstoffarmer Wein, der sich im Glas rostrot präsentiert.

Zu welchen Speisen passt der Pinot Noir / Spätburgunder?

Der Pinot Noir beziehungsweise Spätburgunder ist ein vielseitiger Speisebegleiter. Er schmeckt hervorragend zu Braten und Wild, aber auch zu Geflügelgerichten und vegetarischen Speisen, beispielsweise mit Pilzen. Zu Ziegenkäse, Brie, Camembert oder Gruyère passt der Pinot Noir ebenfalls bestens.

Unser Tipp: Probieren Sie Milchschokolade und weiße Schokolade zu einem Glas Pinot Noir!

Spätburgunder / Pinot Noir und andere Weine online bestellen

Sie möchten auch andere Rotweine probieren? In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl – hier ist für jeden Wein-Gaumen etwas dabei. Für festliche Anlässe empfehlen wir unsere prickelnden Weine.

provinz